Eine Wurst macht Geschichte

Alles hat einen Anfang, nur die Currywurst hat womöglich mehrere …Und diese ranken sich in erster Linie darum, wer sie nun sprichwörtlich erfunden hat – und wo genau. Doch unabhängig davon, wem nun letztlich diese kulinarische Ehre gebührt, im Zweifelsfall gehört die Currywurst einfach zu Berlin. Vermutlich war es die Nachkriegszeit und der damit verbundene Mangel an allem, der die Currywurst erst ermöglichte. Schließlich gab es kaum etwas – auch keinen Naturdarm und damit keine passende Hülle für eine Wurst. Also wurde nach Alternativen gesucht und nach passenden Zutaten. Und so schlug wohl 1949 die Geburtsstunde der Currywurst und wurde so, wie sie heute noch ist: einfach lecker. Mittlerweile hat die Currywurst sogar ein eigenes Museum in Berlin – ganz in der Nähe vom Checkpoint Charly.

Typisch Currywurst!

Die Currywurst ist mittlerweile ein traditionelles Erzeugnis aus Bratwurst oder anderer Brühwurst, und kommt entweder ganz oder geschnitten auf den Tisch. Bestreut mit Currypulver, wird sie mit einer tomatenhaltigen Sauce oder mit einem einzigartigen Curry-Ketchup serviert. Typischerweise sind Currywürste zumeist feine, vorgegarte Brühwürste, die mit oder ohne Darm produziert werden. Übrigens werden jährlich allein in Deutschland über 800 Millionen Currywürste verzehrt – und darüber hinaus auch exportiert.

Wenn es in Berlin um die Currywurst geht

Von Berlinern und Besuchern, Testern wie Touristen gleichermaßen empfohlene Spezialisten für Currywurst in Berlin gibt es an vielen Ecken der Stadt. Schließlich zählt die Currywurst seit Jahrzehnten zum festen Bestandteil des gastronomischen Angebots der Hauptstadt. Sie brauchen eigentlich nur Ihrem guten Geschmack zu folgen. Dabei können Sie oft auch auf eine original hergestellte Currywurst von Mischau treffen. Denn mit den Jahren haben sich vor allem Anbieter etabliert, die bei der Currywurst bewusst auf beständige Qualität und ihren typischen Geschmack setzen. (Wie wir bei Mischau übrigens auch!). Perfekt zubereitet, schnell serviert und vor Ort genießen – das alles sorgt dafür, dass sich Kenner & Genießer einig sind, wenn es in Berlin um die Currywurst geht. Schließlich geht niemand beispielsweise für ein Sushi „irgendwohin“ – sondern eben dorthin, wo es erwartungsgemäß von Könnern zubereitet wird.

Setzen Sie einfach auf Ihren guten Geschmack!

Eine Currywurst ist genauso typisch Berlin oder so traditionell verankert im gastronomischen Angebot der Stadt wie Mischau. Und wie die Currywurst Berlin geprägt hat, so prägt Mischau die Currywurst. Produziert aus qualitativ hochwertigem Fleisch und weiteren Zutaten, die dem Original ihren unverwechselbaren Geschmack geben. Bereits seit Jahrzehnten wird die Berliner Kultwurst von Mischau auf altbewährte Weise im Berliner Stadtteil Spandau hergestellt.

Damit jeder Currywurst-Genießer ganz auf seinen guten Geschmack vertrauen kann, setzt Mischau konsequent auf Nachhaltigkeit, hohe ökologische Standards sowie respektvolle Tierhaltung bis hin zur kontrollierten Fleischverwertung.

Das Ergebnis kann sich in jeder Hinsicht schmecken lassen: allerbeste Fleischqualität aus der Region. Mittlerweile ist Mischaus Currywurst – das Original – fester Bestandteil in den Sortimenten zahlreicher Supermärkte und von Imbissbuden, die Wert auf bewährte Rezepturen und frische Angebote legen. Ob mit oder ohne Darm – das entscheidet allein die individuelle Vorliebe. Und natürlich Ihr guter Geschmack!

 

„Es geht bei Mischau nicht nur, aber eben auch, um die (Curry-)Wurst. Weil diese so speziell zu Berlin passt wie sonst wohl nirgendwo in Deutschland. Und das ist nun ganz nach meinem Geschmack!“

(Friedbert Müller, Berlin-Charlottenburg)